Kritik an den „Prinzipien der Volksherrschaft“ („Der-Aufstand-38-19“)

"Werbung: Dieses mediale Objekt wie jede Information wird rechtlich vielleicht als Werbung interpretiert."

 

„Prinzipien der Volksherrschaft“ in „Der-Aufstand-38-19“

 

Empfehlung: Klick auf folgenden Link und in der PDF zu Seite 13 runter scrollen, um die nummerierten Prinzipien der Volksherrschaft parallel zu dem Kommentar lesen zu können.

„Prinzipien der Volksherrschaft“ in „Der-Aufstand-38-19“

 

 

Kritik

 

Vorwort

Besonders Rebellen können ihren eigenen Gedanken nicht vertrauen. Warum? Weil ihre Psyche - so wie die herrschenden Gedanken - voll mit Propaganda und Werbung der Herrschenden ist. Und weil Machtmittelbesitzer mit Machtmitteln wie z. B. Geld und Produkten Einfluss auf die Psyche der Empfänger inkl. Rebellen genommen haben.

Diskussionen zwischen den Empfängern mit mehr Propaganda und Werbung in der Psyche und den Empfängern mit weniger davon sind wahrscheinlich. Auf zu Toleranz zwischen Herrschaftsgegnern und auf zu Gedanken ohne Propaganda und Werbung der Herrschenden.

Z. B. Propaganda Herrschaftslegitimation. Im System Diktatur der Gewinner wird die Herrschaftslegitimation gesendet und akzeptiert, dass Gewinner (Minister, Manager) als "moderner Adel" so wie der alte Adel über Verlierer herrschen dürfen. Wenn ich an gerechte Freiheit für alle denke, dann finde ich keine einzige Herrschaftslegitimation (Herkunft, "Leistung") überzeugend. Herrschaftslegitimation, Geld, Rang und Besitzrechte sind nur Informationen. Ein Sender erhält Macht dadurch, dass der Empfänger diese Informationen als machtvoll akzeptiert. Produkte und Waffen haben Macht auch ohne Akzeptanz des Empfängers.

Wer hat die Spielregeln Monarchie, Diktatur, (repräsentative) Demokratie und Kapitalismus im eigenen Interesse konstruiert und durchgesetzt? Gewinner wie Kapitalisten, Think Tanks oder Verlierer wie griechische Sklaven?

Je besser wir Selbstmanagement, Machtmethoden, Verschärfungen oder anders formuliert die Diktatur der Gewinner (Diktatur oder Demokratie + Markt) verstehen, desto besser können wir in Anlehnung an Freundschaft und Partnerschaft die Regeln der Mitmenschen konstruieren und durchsetzen.

Vergleiche dazu genau die leicht abweichende Aussage vom Bundespräsidenten und von Roland Jahn: "Je besser wir Diktatur begreifen, desto besser können wir Demokratie gestalten".

 

Kommentar zu den nummerierten Prinzipien der Volksherrschaft

Zu 8: Ein freier Empfänger kann eine Information (z. B. Gesetz) frei interpretieren. Er kann einem Begriff und somit auch einer Aussage eine neue Bedeutung geben. Ranghöhere (z. B. Bundesrichter) in einer Hierarchie können Rangniedere ausrichten, Gesetze und Bundesgerichtsurteile wie gewünscht zu interpretieren.

Zu 10: Ohne Gesetze unterdrücken Machtmittelreiche die Machtmittelarmen. Gesetze können diese Unterdrückung verschärfen, z. B. Sklavereigesetze. Sozialliberale Gesetze können die Freiheit der bisherigen Gewinner auf ein durchschnittliches Maß beschränken, damit auch die bisherigen Verlierer durchschnittlich frei sein können. Zusätzlich können Gesetze die Freiheit aller beschränken. Z. B. Gewalt beschränken.

Zu 11: Das Problem der nationalen Feindschaft (Herrschaft) und der internationalen Feindschaft und der wirtschaftlichen und militärischen Geheimhaltung vor allen Zivilisten wird durch das Verschieben von einem gewählten Vertreter (Politiker) zu einem anderen Vertreter (Journalist) nicht gelöst. Die von Gewinnern (Managern und eventuell Ministern) gesteuerten Medien-Organisationen funktionieren für Manager und Minister, aber nicht für Mitmenschen. Mitmenschen und Experten können sich gegenseitig über gemeinnützige Open Source Intranet / Internet Software informieren. Das Problem der internationalen Feindschaft könnte theoretisch gelöst werden, wenn alle anderen Gesellschaften die Regeln der Mitmenschen ähnlich auf nationaler Ebene und übertragen auf internationaler Ebene übernehmen.

Zu 12: Machtmittelbesitzer können nicht nur mit Informationen („Stimme“) Einfluss auf die Politik nehmen, sondern auch mit allen anderen Machtmitteln (z. B. Geld, Rang, Produkte, Waffen). Z. B. Einfluss der Kapitalisten auf die Politik. Voraussetzung für gleichen Einfluss auf die Politik ist vergleichbares Selbstmanagement und die gleiche Verteilung von Machtmitteln. Vergleiche "zu 22". Dann wäre da noch das Problem der Diktatur der Mehrheit (z. B. große Parteien, Rentner) über die Minderheit (z. B. kleine Parteien, Kinder). Dieses Problem löst auch ein Verbot der Parteien / politischen Organisationen nicht.

Zu 24: Der Wille des Wählers geht ohne ausreichende Kontrolle beim Übergang auf Gewählte verloren. Das Kreuzchen bei der Wahl alle paar Jahre enthält nur die Information "ja" statt "nein" zu Biografie und Wahlprogramm des Gewählten, mehr nicht. Jeder Bürger bekommt das Recht selbst die Politik zu beeinflussen.

Zu 13: Die Mitmenschen können ihre Regeln der Mitmenschen konkretisieren (Verfassung, Gesetze), siehe „zu 10“.

Zu 14: In Prinzip 14 wurde an Städte und Gemeinden als Muster für Bund und Bundesländer gedacht? Abwandlung dessen: Prinzipiell bilden bei den Regeln der Mitmenschen die kleinsten Gruppen (Freundschaft, Partnerschaft) das Muster für größere Gruppen (Gemeinden, Gesellschaften).

Zu 17: Die Regeln der Mitmenschen (Freundschaft und Partnerschaft) gelten auch für Verwandte / stehen über der Moral der Verwandtschaft.

Zu 4, 18 : Regeln der Mitmenschen sind eine Weiterentwicklung der aktuellen Version der Menschenrechte. Die aktuelle Version der Menschenrechte verhindert keine Diktatur der Gewinner. Die Menschenrechte sollen über der Vertragsfreiheit stehen, sodass sich niemand selbst verkaufen und versklaven darf.

Zu 20, 21: Sind Sie ein Gewinner oder ein Verlierer? In welcher Liga / Level sind Sie? In einer oberen Liga 1 (Level 5.000.000) bis 3 oder einer unteren Liga 4 bis 7 (Level 5)? Besitzende und besonders Gewinner wie Kapitalisten wollen sich von Verlierern distanzieren und bestehen auf dem Besitzrecht („mein“- und „dein“-Denken). Reichtum und Armut spalten die Gruppe. Ein Recht auf freie Gestaltung der aktuellen Wohnung könnte fern von Sucht nach Besitz einzelne Grundbedürfnisse befriedigen.

Zu 5, 19: Die „Waffen“ Körper und andere Objekte existieren. Mitmenschen können Machtmittel und gegebenenfalls möglichst wenig bis keine Gewalt anwenden, nur um Gewalt zwischen Feinden im Inland oder Ausland zu verhindern.

Zu 7: Konzerne und große Bundesländer herrschen mit ihrer Machtmittelkonzentration über Bürger, KMU und kleine Bundesländer.

Zu 22: Andere Länder mit dem System Diktatur der Gewinner streben nach Ausdehnung. Die Regeln der Mitmenschen können wohl nur überleben, wenn die Gesellschaft mit diesen Regeln über ausreichend Machtmittel zur Verteidigung des Systems verfügt. Wenn ein Land alleine gegen viele andere verbündete imperialistische Länder oder sogar Großmächte steht, dann braucht es eventuell überdurchschnittlich viel Machtmittel wie eine Großmacht. Vergleiche "zu 12".

Zu „Staatsbürgerrechte“: Die Mitmenschen entscheiden als Ersatz für Strafen, ob ein Mensch je nach seinem Verhalten in der Gesellschaft leben darf oder in welche besser passende andere Gesellschaft (Kapitalismus-Demokratie, Diktatur) er ausgewiesen wird. Sodass jeder Mensch unter Gleichgesinnten leben kann.

 

Ich überlasse es der Leserschaft, inspiriert durch diesen Text eine neue Version der Prinzipien der Volksherrschaft zu entwickeln.

 

Zu 1, 2, 3, 9, 23 und 6: Das Volk? Es gibt neben der Überbevölkerung ein weiteres Übel der Menschheit: egoistische und dumme Menschen. Es gibt die Gewinner (Machtmittelreiche, Kapitalisten und Mitglieder der Staatsgewalten) und die Verlierer je nach Gestaltung der Spielregeln. Wenn die neuen Regeln der Mitmenschen definiert sind, dann können die Befürworter der Regeln versuchen, in einem Machtmittelkampf besonders gegen die Gewinner im System Diktatur der Gewinner diese Regeln der Mitmenschen durchzusetzen.

Zu 15,16 : Die Gewinner / nach Anerkennung, Geld und Rang Süchtige werden ohne Psychotherapie / Einfluss der Verlierer / vieler Mitmenschen den Regeln der Mitmenschen großteils wahrscheinlich nicht zustimmen, denn sie wollen andere Regeln / das System Diktatur der Gewinner um herrschen zu können.

 

 

 

Menu vertikal

 

Sie dürfen gerne über das Menschenrecht auf Aufklärung über Machtmethoden in diesem System der Diktatur der Gewinner reden

Aufklärung über Machtmethoden zum Menschenrecht

 

 

Andreas Stollberg
Experte, Machtberater, Ethikberater, Autor, Selfpublisher, Blogger
Menu vertikal