Test des medialen und politischen Systems (Praxis-Teil)

"Werbung: Dieses mediale Objekt wie jede Information wird rechtlich vielleicht als Werbung interpretiert."

 

Vorwort

 

Geheimdienste der US-Regierung bzw. Staatsanwälte und Polizisten haben

  • z. B. im Fall von den Informationen von Edward Snowden über globale staatliche Überwachung seitens der US-Geheimdienste
  • oder im Fall von den Informationen von Julian Assange (US-Militärdokumente und Videos zum internationalen Militäreinsatz in Afghanistan)

versucht die Veröffentlichung dieser Informationen zu verhindern. Aber es wurde weltweit breit darüber berichtet. Der vorliegende Fall wichtiger Informationen zeigt, dass neben Regierungen auch Oppositionsparteien und Verlage (inkl. deren Zeitungen) versuchen die Veröffentlichung von wichtigen Informationen zu verhindern oder zumindest die Werbung und Verbreitung zu bremsen.

Wichtige Informationen

 

 

Ausgangslage

 

Stellen Sie sich vor, Sie hätten sich mehrere Jahre in ein Thema rund um die Themen Medien, Politik, Wirtschaft und Psychologie vertieft, mediale Objekte wie Fachbücher und Filme analysiert und für Sie wichtige sachliche Informationen inkl. Zitate von Experten strukturiert in Kapiteln und 11 Büchern angeordnet. Ähnlich wie bei einer bzw. mehreren Doktorarbeiten.

Schon währenddessen schätzen Sie, dass diese sachlichen Informationen auch für fast alle Mitglieder fast aller Gesellschaften wichtiger als die üblichen TV-Nachrichten und besonders als die übliche TV-Werbung sind. Ob es zukünftig als Weltliteratur bewertet wird, dürfen Intellektuelle weltweit beurteilen.

Was würden tun Sie?

Sie posten (21.8.19) zuerst Ihre wichtigen sachlichen Informationen verkürzt wie bei einer Pressemitteilung auf Ihrer Website und auf Internet-Communities. Denn diese Veröffentlichung können Sie - abgesehen von Gesetzen und AGBs - selbst entscheiden.

 

 

Exkurs Reichweite von Profilen auf Internet-Communities (Z. B. Facebook, Twitter) getestet zusätzlich mit Musik-Beiträgen zu Hits 50er bis 2010er

 

Fall 1 (Ausnahme)

Ein etablierter Blogger hat viele Follower von seinem Blog oder viele Freunde (eigene hohe Reichweite). Legt ein Blogger eine neue Seite an und veröffentlicht diese Seite, so erfährt niemand auf der Internet-Community davon. Erst wenn der Blogger seine Follower oder Freunde auf die neue Seite einlädt, dann erfahren nur die Eingeladenen davon.

Fall 2a (Ausnahme)

Ein reicher Blogger bezahlt Werbung (bezahlte Reichweite) für seinen Blog. Die Reichweite hängt von der Höhe der Bezahlung ab. Multimillionäre oder Konzerne können ihre Werbung bzw. Propaganda an alle Menschen mit Empfangsgeräten senden. Z. B. Werbung für SUV-Produkte.

Fall 2b (Ausnahme)

Ein Blogger, der einen hohen Rang in einer Partei (mit Sitz in einem Parlament) hat, der sendet seine Werbung an Medien-Organisationen (eingeräumte Reichweite). Die Reichweite hängt von der Anzahl und Größe der Medien-Organisationen ab, die diesen Blogger unterstützen. Staatspräsidenten von Großmächten können so ihre Werbung bzw. Propaganda an alle Menschen mit Empfangsgeräten senden. Z. B. Propaganda für oder gegen SUV-Produkte.

Fall 3 (Normalfall)

Ein neuer Blogger hat zu wenig Follower und Freunde, zu wenig Geld für Werbung. Im Jahr 2009 hätte er seine wichtigen Informationen posten können und die Internet-Community (Software, Mitglieder) hätte andere Mitglieder darüber informiert (organische Reichweite). Im Jahr 2019 nicht mehr. Er kann posten, aber niemand erfährt davon. Organische Reichweite nahe Null.

Umso stärker eine Internet-Community z. B. zwischen 2009 und 2018 die organische Reichweite senkt, umso mehr müssen vor allem nicht etablierte Blogger für Reichweite bezahlen. Der Umsatz von Internet-Communities hat sich dadurch vergrößert.

 

 

Exkurs Reichweite einer Website

 

Vergleiche Reichweite von Profilen auf Internet-Communities.

 

Fall 1 (Ausnahme)

Z. B. viel direkt besuchte und bei Internetsuchmaschinen vorne gelistete Websites von etablierten Internet-Communities oder Konzernen mit hohem Ranking.

Fall 2 (Ausnahme)

Z. B. Konzerne bezahlen Werbung z. B. auf Internetsuchmaschinen für ihre Websites. Die höchste Bezahlung führt zum höchsten Ranking innerhalb der bezahlten und nicht bezahlten Treffer der Liste der Suchmaschine.

Fall 3 (Normalfall)

Die neue Website eines normalen Bürgers wird zu Beginn von Internetsuchmaschinen nicht gefunden. Die Internetsuchmaschinen finden zwar später über ein paar Backlinks die Website, aber listen die Website mit niederem Ranking bei Anfragen ganz hinten.

 

 

Das mediale und politische System informieren

 

Sie fragen sich: „Wer hat die Pflicht in einer funktionierenden Demokratie alle Bürger über Selbstmanagement, Machtmittelkampf, Machtmittel, Machtmethoden, Beeinflussung von Psyche und Verhalten zu informieren?“ Das mediale und politische System gemäß dessen eigener Propaganda über „Demokratie“. Das mediale System, weil es die Bürger über die Politik in Parteien und Unternehmen informieren muss. Das politische System, weil es die Wähler über die Politik in Parteien und Unternehmen inkl. Medien-Organisationen informieren muss.

Sie informieren ein paar ausgewählte Presseportale. Ein Teil der ausgewählten Presseportale veröffentlicht Ihre Pressemitteilung ähnlich wie Facebook. Die anderen ausgewählten Presseportale nicht.

Wenn Sie Glück haben, stellt ein Dienstleister für Selfpublisher (vergleiche Verlage) Ihre wichtigen sachlichen Informationen in Ihrem Buch auf einer Seite in seinem Shop online. Menschen könnten diese Seite in dem Shop - so wie die Facebook-Seite theoretisch finden, wenn diese zufällig danach suchen. Ohne Werbung durch andere weiß jedoch niemand von dieser einzelnen Seite in dem Shop oder auf Facebook und sucht auch nicht danach.

Sie verschwenden nur Ihre Zeit, wenn Sie folgende Sorten von Menschen, die großen Verlage, die Literaturagenten, Literaturkritiker, die üblichen Intellektuellen, die üblichen Autoren, die üblichen Blogger, die üblichen Sänger, die Medien-Organisationen (die thematisch passenden Zeitungen, die öffentlich-rechtlichen TV-Sender, die lokalenZeitungen), die Schulrektoren, die Hochschuldirektoren, den Petitionsausschuss des Bundestages bzw. die abgeordneten Fraktionsvorsitzenden der Parteien des Systems (meiner Einschätzung nach CDU, FDP, SPD, Grüne) in den Bundesländern, die Richter und die Bischöfe informieren.

Das funktionstüchtige mediale und politische System würde Sie nach Ihren wichtigen sachlichen Informationen befragen und Ihre wichtigen Informationen veröffentlichen. Anders formuliert: Die Journalisten (Lehrer der Erwachsenenbildung) oder Politiker würden ausreichend in den Hintergrund treten, damit Sie als Urheber (Experte, Professor) ausreichend in den Vordergrund treten können. Das ist sogar unvermeidbar, wenn Experten die Journalisten oder die Medien-Organisationen sachlich-kritisch beschreiben. So kann das Niveau der Beratung bzw. der Inhalte im medialen und politischen System steigen.

Im Fall vom Bestseller Thomas Wieczorek: „Die verblödete Republik - Wie uns Medien, Wirtschaft und Politik für dumm verkaufen“ hat das System noch funktioniert. Hat das Buch von Thomas Wieczorek nicht so gut den Kern getroffen oder war 2009 das Internet noch zu schwach bzw. die Bevölkerung noch unter der Kontrolle bzw. Beeinflussung der Medien?

Verlage haben bekanntlich sogar profitable Bestseller wie z. B. „Harry Potter“ nicht erkannt und „politisch nicht korrekte“ (gesellschaftskritische) Bücher nicht veröffentlicht. Die Suche (7.9.19) auf einer Internetsuchmaschine nach Ihrem Namen wird nur Ihre Website, Ihre Seiten auf Internet-Communities und Ihre Pressemitteilung auf den Presseportalen liefern, aber keine Artikel der Zeitungen, TV-Sender, Parteien, Richter, Bischöfe, die eine Internetsuchmaschine unter „News“ listen würde.

Dieses defekte mediale und politische System wird Ihnen nicht einmal eine konstruktive Antwort auf Ihre Frage („Informieren Sie Ihre Leser über Selbstmanagement, Machtmittelkampf, Machtmittel, Machtmethoden, Beeinflussung von Psyche und Verhalten?“) senden.

Fazit: Das mediale und politische System funktioniert beim Thema Macht offensichtlich nicht.

 

Das mediale System funktioniert für das mediale System selbst und für die Parteibosse und Konzernbosse und Stars (z. B. Comedians) . Das mediale System zensiert selbstherrlich Kritik von Experten über das mediale System inkl. Journalisten (z. B. narzisstische Moderatoren). Das mediale System berichtet immer und überall, sogar wenn die Bosse und die Stars einen Auftritt oder ein Buch anbieten, das nur eine Biografie mit unwichtigen Inhalten enthält. Die Mediatheken der TV-Sender beweisen das. Wirklich wichtige Inhalte zum Thema Macht veröffentlichen die Parteibosse und Konzernbosse und Stars nicht. Das kann es (mediales System), will es und tut es.

Vorsitzende der Deutschen Journalisten Union Tina Groll: "Sie wissen doch alle, wie das läuft in den Redaktionskonferenzen. Da sitzen die Entscheider, die Chefredakteurinnen und -redakteure mit ihren gut ausgestatteten Gehältern."

Vergleiche Thesen dazu („politisch korrekt“) von Parteien am rechten und linken Rand des Systems.

 

 

Das mediale und erweiterte politische System informieren

 

Sie verschwenden auch nur Ihre Zeit, wenn Sie die üblichen Politiker in größeren Parteien am rechten oder linken Rand außerhalb des Systems (z. B. AFD, Linke etc.) in den Bundesländern und auf Kreisebene informieren.

Das (erweiterte) politische System funktioniert für die Parteibosse, Funktionäre

Die Internet-Suche nach Ihrem Namen wird nur die bisherigen Treffer und vielleicht zusätzlich nur ihre eigenen Kommentare auf deren Websites (nach längerer Suche klein sichtbar, später gelöscht) liefern, aber keine Artikel (sofort groß sichtbar) auf deren Websites, über die dann eventuell auch die Medien-Organisationen berichten.

Fazit: Auch das mediale und erweiterte politische System funktioniert beim Tabu-Thema Macht offensichtlich nicht.

 

Warum? Das von Snowden angesprochene Thema Überwachung beschränkte sich auf Regierung und Geheimdienste eines anderen Staates und befindet sich in Band IV (Überwachung). Aber die Fachbuchreihe ist größer als Band IV, sie enthält noch 10 weitere Bände (Machtmethoden) und betrifft auch die Minister und Manager im eigenen Land. Die Fachbuchreihe hat damit wohl den tolerierten Grad an Brisanz / politischer Korrektheit aus Sicht der Elite überschritten.

Dieses mediale und politische System funktioniert auch nicht bei den wichtigen Informationen über das Sein-System Mitmenschen in Anlehnung an Freundschaft und Partnerschaft. Die Parteibosse, Funktionäre und deren gläubige Anhänger bremsen die Verbreitung, weil sie an ihren Posten und an ihrer politischen Richtung wie an einer Religion festhalten wollen.
Alexander Berkman: "Der Anarchismus hat viele Feinde, die natürlich die Wahrheit verschweigen werden. ... weder Ihr politischer Führer noch Ihr Arbeitgeber, weder der Kapitalist noch der Polizist aufrichtig mit Ihnen über den Anarchismus sprechen werden. Die meisten von ihnen wissen auch nichts über ihn ... Ihre Zeitungen und Publikationsorgane - die kapitalistische Presse - sind ebenfalls gegen ihn. Selbst die meisten Sozialisten und Bolschewisten stellten ihn falsch dar."

Dieses mediale und politische System funktioniert auch nicht bei den wichtigen Informationen Aufklärung über Faktoren für das Wachsen rechter Parteien. Die Parteibosse, Funktionäre und deren gläubige Anhänger bremsen die Verbreitung, weil sie an ihrer politischen Richtung wie an einer Religion festhalten wollen. Und weil sie sich ignorant nicht vorstellen können / wollen, dass ein stetig wachsender Teil der Bevölkerung das System der Diktatur der Gewinner Manager und Minister nicht mehr will, deren Geld und Rang nicht mehr als Machtmittel akzeptieren will und ihre Posten und Geld somit in Gefahr sind.

In Medien-Organisationen und Parteien sind leitende Angestellte / Mitglieder zuständig für corporate communication. Corporate communication umfasst eine Reihe von Aktivitäten, mit denen die gesamte interne und externe Kommunikation aller in den Medien-Organisationen und Parteien verwaltet und koordiniert wird, um eine positives Image bei den Kunden / Wählern zu bekommen.

 

Wer diesen Test selbst wiederholen möchte, braucht dazu vergleichbare Informationen (Thema Macht, umfangreiches Expertenwissen).

Das mediale und erweiterte politische System will, dass das Thema Machtmethoden ein Tabu bleibt. Die Entscheidungsträger des Systems wollen sich gemäß ihren eigenen Regeln (politisch korrekt) verhalten. Diese wollen, dass Journalisten nur über oberflächlich geschriebene Werke zum Thema berichten, aber nicht über zu tief gehende Werke wie vorliegende Fachbuchreihe. Comedians dürfen ein paar lustige Sätze dazu sagen. In Diktaturen wurden solche Werke wie die Fachbuchreihe verbrannt.

Wikipedia: „Tabus können sich beziehen auf … Handlungen … Konfliktthemen. … Die Begriffe 'Tabu' und Political Correctness haben eine Schnittmenge; sie sind nicht leicht voneinander abzugrenzen. …bleiben Tabus als soziale Normen unausgesprochen oder werden allenfalls durch indirekte Thematisierung (z. B. Ironie) oder beredtes Schweigenangedeutet: Insofern ist das mit Tabu Belegte jeglicher rationalen Begründung und Kritik entzogen. … Die verbale Missachtung von Tabus dient in vielen Kulturen als Anknüpfungspunkt für Witze und Schimpfwörter“

http://www.andreasstollberg.de/Waehlen/Test_des_medialen_politischen_Systems_Theorie.htm

Hier zeigt sich deutlich, dass Diktatur der Gewinner das System besser beschreibt als Demokratie mit Marktwirtschaft.

 

 

Bewertung der Fachbuchreihe und des Systems

 

Was sagt das vom medialen und politischen System andauernde Verschweigen über den Inhalt der Fachbuchreihe aus? Der Inhalt der Fachbuchreihe ist entweder zu unwichtig für die Bevölkerung oder zu brisant für das System. Das Thema Herrschaft bzw. vor allem für die Mächtigen ideale Machtmethoden ist sicherlich wichtig genug für die Bevölkerung. Dann bleibt noch, dass der Inhalt der Fachbuchreihe (Herrschaftswissen / Wissen der Gewinner ) zu brisant für das mediale und politische System ist. Es bleibt, dass es ein zu gutes Buch ist. Und es bleibt, dass ein Teilnehmer an einem Management-Seminar, der Zigtausend Euro in das Wissen investiert hat, es nicht verschenkt und nicht fördert, dass andere es für ein paar Hundert Euro verschenken.

Greta Thunberg: „Wir betteln nicht bei Entscheidungsträgern um ihre Anteilnahme. Sie haben uns in der Vergangenheit ignoriert, und sie werden es weiterhin tun.“

Es ist somit eher nicht zu erwarten, dass dieses System von sich aus seine Leistung von selbst von einem sehr schlechten Ergebnis in diesem Test / im Thema Macht zu einem zumindest guten Ergebnis bzw. zu einem funktionierenden System verbessern wird.

Die Öl-Konzerne (Klimaerwärmung), die Tabak-Konzerne (Suchtrisiko, Gesundheitsschädigung) und die Automobil-Konzerne (Abgaswerte) haben schon versucht die Wahrheit über ihre Produkte zu verschweigen. Letztlich kam die Wahrheit doch in einem Skandal an die Öffentlichkeit.

Dalton Russel in [Inside Man]: „Alle Lügen, alle bösen Taten stinken. Man kann sie eine Weile verbergen. Aber sie verschwinden nicht.“

Wikipedia: "Als Streisand-Effekt wird ein Phänomen bezeichnet, wonach der Versuch, eine unliebsame Information zu unterdrücken oder entfernen zu lassen, öffentliche Aufmerksamkeit nach sich zieht und dadurch das Gegenteil erreicht wird, dass nämlich die Information einem noch größeren Personenkreis bekannt wird."

Mit jedem weiteren Monat Verschweigen (seit der Veröffentlichung der Fachbuchreihe über Machtmethoden und der Pressemitteilung im August 2019) wird der Vertrauensbruch in das mediale und politische System größer. Die Geschichte lehrt, dass nichts bleibt wie es ist. Z. B. Grüne, AFD, Internet, Roboter. Eines Tages kommen günstigere Umstände für die Wahrheit / Tabubruch. Dann wird das Tabu gebrochen und dann kommt die Wahrheit in einem umso größeren Skandal an die Öffentlichkeit.

Was denkst Du über die oben Genannten? Wie bewertest Du das anhaltende Verschweigen der oben Genannten über Herrschaftswissen / Wissen der Gewinner? Wie bewertest Du es, dass Dir die Genannten in diesem System der Diktatur der Gewinner / der repräsentativen, kapitalistischen Medienkonzern-Diktatur (genannt Demokratie) dieses Herrschaftswissen / Wissen der Gewinner vorenthalten bzw. genauer Dich nicht durch Werbung darüber informieren?

Edward Snowden-Zitat von mir ergänzt: „Wenn das Aufdecken von Verbrechen wie ein begangenes Verbrechen behandelt wird, werden wir von Verbrechern regiert (und gemanaged)!“

Ein Vergleich: Die Menschen in diesem System sind erstens Insassen in Zellen in einem Gefängnis mit Gefängniswärtern (das mediale und politische System) für den Geist und glauben (schlecht treffende Sichtweise) zweitens eine Religion des Systems.

 

 

Das Tabu / die Regeln der Elite brechen

 

Von den herrschenden Gewinnern gewollt ist: Deine Apathie.

Ralf Dahrendorf: „Der Autoritarismus beruht ja geradezu auf dem freiwilligen Verzicht auf Protest. Und auf Apathie, der Nicht-Beteiligung und der Schwäche von Institutionen der Kritik und des Protests wie der Parlamente, Oppositionsparteien oder unabhängigen Medien.“

Aber ich schreibe nicht oberflächlich oder ironisch über das Tabu-Thema, sondern vertieft. Ich schreibe nicht politisch korrekt. Ich breche das Tabu.

George Orwell: „In Zeiten der allgemeinen Täuschung ist es eine revolutionäre Tat, die Wahrheit zu sagen.“

Es reicht jedoch nicht aus, dass einer die Wahrheit kennt und veröffentlicht. Im Fall eines Tabus (hier treffendere Sichtweise) muss das Tabu von ausreichend vielen (mind. 1 von 7) gebrochen werden.

Alle warten auf die „Juso-Sozi-Greta“, eine soziale Version der Greta, die nicht über die Umwelt aufklärt und Umweltschutz fordert, sondern die über Soziales (Machtmethoden) aufklärt und wie ich ein Menschenrecht auf Aufklärung über Machtmethoden fordert.

Wikipedia: „Gesellschaftliche Veränderungen werden häufig durch Tabubruch erzeugt: Jede Revolution hat ihre Tabus brechenden Protagonisten und Märtyrer.“

Deshalb: Was tust Du (Leser dieser PDF), damit wir (Allgemeinheit) ein funktionierendes System bekommen? Wie wäre es, wenn Du z. B. folgende Links

http://www.andreasstollberg.de/Waehlen/Test_des_medialen_politischen_Systems.htm

http://www.andreasstollberg.de/Waehlen/Menschenrecht_reden.htm

an Deine Bekannten etc. weiter leiten würdest, auf Deine Internet-Profile stellen würdest (seit ca. 2004 üblich) und einen der Dir bekannten Buchblogger in folgender Liste informieren würdest? Oder wer mit Reichweite sonst noch nicht informiert / getestet wurde. Sind alle Menschen durch Meinungsfreiheit gleich? Nein. Die mit hoher Reichweite sind gleicher. Drei Stufen der Meinungsfreiheit (1.: Keine. 2. Meinungsfreiheit ohne Reichweite. 3. Meinungsfreiheit mit Reichweite) Zuletzt bleiben noch alle Kontakte mit niedriger Reichweite.

http://www.andreasstollberg.de/Presse/Liste_Blogs.htm

Prof. Dr. Rita Süssmuth: „Mut zur Wahrheit und zum Handeln.“

Ein Vergleich: Du kannst versuchen die Gefängniswärter (das mediale und politische System) und die Insassen (Menschen) durch Aufklärung von Gläubigen (schlecht treffende Sichtweise) zu Wissenschaftlern (besser treffende Sichtweise) zu machen und so aus diesem Gefängnis für den Geist zu befreien.

Bestseller-Autor Jens Wernicke: "Es ist zur Frage des Überlebens geworden, dass wir uns emanzipieren und aus dem Gefängnis der Propaganda der Mächtigen befreien“

Folgende sind im Test positiv aufgefallen:

  • Presseportale
  • Anfrage nach meiner Fachbuchreihe von Der Trainer Verlag am 12.11.2019

Gute Kontakte und intellektuelle Gespräche haben sich nicht zu Multiplikatoren, sondern zu folgenden Sorten von Menschen ergeben: Besondere Ausnahme-Intellektuelle, Ausnahme-Autoren, Ausnahme-Sänger, Ausnahme-Politiker auf Kreisebene.

 

 

Wer selbst was schreiben und veröffentlichen möchte, der kann an der Aktion "Sprich mit mir! Über das Menschenrecht auf Aufklärung über Machtmethoden" teilnehmen.

 

 

Menu vertikal

 

Sie dürfen gerne über das Menschenrecht auf Aufklärung über Machtmethoden in diesem System der Diktatur der Gewinner reden

Aufklärung über Machtmethoden zum Menschenrecht

 

 

Andreas Stollberg
Experte, Machtberater, Ethikberater, Autor, Selfpublisher, Blogger
Menu vertikal